ab

Abteilung Nichtlineare Phänomene

Willkommen auf der Webseite der Abteilung Nichtlineare Phänomene!

Im Angesicht rapider technologischer Entwicklungen und Herausforderungen, denen sich die Menschheit im Hinblick auf Umwelt, Energie und medizinische Versorgung stellen muss, ist die Erforschung komplexer physikalischer, chemischer und biologischer Systeme innerhalb der Wissenschaftsgemeinde zu einem Interessengebiet von überragender Bedeutung avanciert.
In unserer Abteilung untersuchen wir nichtlineare Effekte und Selbstorganisation in einer Vielzahl von Systemen aus den Bereichen der weichen kondensierten Materie und der Biologie. Wir nutzen mannigfaltige experimentelle Methoden, um die physikalischen Eigenschaften weicher und biologischer Materie zu erforschen und Wege zur Entwicklung neuartiger multifunktionaler und nanostrukturierter Materialien zu finden.
Das Forschungsspektrum unserer Abteilung umfasst Flüssigkristalle und Kolloide, granulare und aktive Materie sowie interzellulare Kommunikation. Auf dieser Webseite finden Sie detaillierte Informationen zu laufenden Forschungsprojekten und zu angebotenen Kursen und Studienprogrammen. Studierende der Physik und Biosystemtechnik sind eingeladen, in der Forschung mitzuwirken und ihre Bachelor- und Masterarbeiten in unserer Abteilung anzufertigen.

Arbeitsgebiete:
  • Aktive Kolloide und Mikroschwimmer
  • Selbstorganisation in weichen und biologischen Systemen
  • Biophysik interzellularer Transportprozesse und Kommunikation
  • Physik der Flüssigkristalle
  • Multifunktionale smarte weiche Materialien
  • Photoschaltbare Grenzflächen
  • Hydrodynamik in beschränkter Geometrie: Dünne Filme und Grenzflächen
  • Dynamik topologischer Defekte
  • Koaleszenz von Tropfen
  • Magnetische Kolloide und ferromagnetische Flüssigkristalle
  • Experimente unter Mikrogravitation
  • Granulare Materialien und Suspensionen

Letzte Änderung: 04.03.2022 - Ansprechpartner: Webmaster